Jugendhilfe Thüringen

Die sozialpädagogische Kinder- und Jugendhilfe in Thüringen bietet stationäre Hilfen zur Erziehung dezentralisiert im gesamten Bundesland ausschließlich in familienintegrativen Settings. Diese zeichnen sich durch intensive und kontinuierliche Beziehungsarbeit zwischen den zu Betreuenden und den Pädagogen aus, da es keinen Betreuerwechsel durch einen Schichtdienst gibt.

Die Kinder und Jugendlichen werden in den Haushalt der Erzieher/-innen und in deren sozialen Umfeld aufgenommen. Die Erzieher/-innen übernehmen die Verantwortung für die Erziehung, Versorgung und Förderung der Kinder und Jugendlichen im familiären Setting.

Hilfeformen:

  • Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung - ISPE
  • Familienwohngruppen - FWG

Sozialpädagogische Kinder- und Jugendhilfe Thüringen

Hauptstraße 13-15
99848 Wutha-Farnroda

Tel.: 036921 305940
Fax: 036921 305942
thueringen@elisabeth-verein.de

Alle erlaubnispflichtigen Plätze liegen im Freistaat Thüringen am Standort der jeweiligen Familie/ Lebensgemeinschaft. Pro Familie/Lebensgemeinschaft stehen höchstens zwei Plätze zur Verfügung (Ausnahmen können bei Geschwisterkonstellationen entstehen).

In den dezentralen Einrichtungsstandorten werden die einrichtungsinternen Standards zur Prävention, zum Schutz der Kinder und Jugendlichen, zur Partizipation und eines kind-/jugendgerechtes Beschwerdesystem umgesetzt und gelebt.

Kontaktpersonen

Michael Schade

Bereichsleiter

Tel.: 036462 32255
Handy: 0160 95421683
m.schade@elisabeth-verein.de

Doris Mensel

Verwaltung

Tel.: 036921 305940
d.mensel@elisabeth-verein.de