Corona-Testzentrum in Rauschenberg eröffnet

„Wir freuen uns, dass wir durch diese außergewöhnliche Kooperation zweier Altenhilfe-Träger zu einem Mehr an Sicherheit für die Menschen in der Region und zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Allgemeinen beitragen können“...

Rauschenbergs Erster Stadtrat Heinrich Müller (links) und Mitarbeiterin Jule Paech (rechts) beobachten, wie Oliver Pappert den Test bei Christine Tomas durchführt. Foto: Manfred Günther

„Wir freuen uns, dass wir durch diese außergewöhnliche Kooperation zweier Altenhilfe-Träger zu einem Mehr an Sicherheit für die Menschen in der Region und zur Bekämpfung der Corona-Pandemie im Allgemeinen beitragen können“, sagte Rauschenbergs Erster Stadtrat Heinrich Müller zum jetzt eröffneten Corona-Testzentrum. „Auf dem Flur 37“ in der Kernstadt – neben dem Pflegezentrum – ist das neue Testzentrum ab sofort montags, mittwochs, freitags und sonntags von 15 bis 19 Uhr geöffnet. Weitere Öffnungszeiten können bei entsprechenden Bedarfen hinzukommen. Dabei sind kostenfreie Schnelltests und PCR-Testungen möglich. Das Pflegezentrum Haus Rauschenberg kooperiert dabei mit der Altenhilfe St. Elisabeth gGmbh.

Nachdem in Rauschenberg Bedarfe und Wünsche für ein Testzentrum geäußert wurden, hatte Bürgermeister Michael Emmerich gemeinsam mit Katharina Seibert-Feßmann, Geschäftsführerin des Haus Rauschenberg, und Oliver Pappert, Geschäftsführer der Altenhilfe St. Elisabeth gGmbH, die Möglichkeiten der Umsetzung erörtert. Herausgekommen ist diese außergewöhnliche Kooperation. Der Rauschenberger Altenhilfeträger stellt die Räume zur Verfügung, die Altenhilfe St. Elisabeth betreibt das Testzentrum und kann dabei auf die organisatorischen und personellen Erfahrungen zahlreicher von ihr betriebenen Zentren zurückgreifen. Neben dem Testzentrum an seinem Verwaltungsstandort Cölbe bietet der Träger des Marburger St. Elisabeth-Vereins beispielsweise schon Testmöglichkeiten in Wetter, Sterzhausen, Romrod und an einigen Standorten in der Stadt Marburg an.

„Die Kooperation beim Testzentrum ist eine absolut gelungene Sache“, sagt Christine Thomas, Einrichtungsleiterin im Haus Rauschenberg: „Angehörige können sich vor Ort testen lassen, um so dann ihre Liebsten zu besuchen.“
Oliver Pappert, erfahren bei der Einrichtung von Testzentren, lobt die Unterstützung durch die Stadt Rauschenberg – vom Initiieren der ersten Gespräche bis hin zum Verteilen der Plakate und Flyer durch den städtischen Bauhof.

Anmeldung zu den Tests sind via Internet möglich: coronatestcenter.altenhilfe-elisabeth.de/de/testzentren

Übrigens: Es werden noch Mitarbeitende für dieses Testzentrum gesucht. Bewerbungen sind unter der Telefon-Nummer (06421) 3038-285 oder per E-Mail: testcenter@elisabeth-verein.de möglich.

Manfred Günther