Helle Zwei-Zimmer-Appartements für ältere Menschen

Betreutes Wohnen: Angebot des St. Elisabeth-Vereins in Wetters Innenstadt 130 Interessierten beim Tag der offenen Tür vorgestellt

Betreutes Wohnen in der Bahnhofstraße in Wetter

In der Innenstadt von Wetter hat der St. Elisabeth-Verein Marburg ein Betreutes Wohnen für ältere Menschen geschaffen, das am 1. Oktober in Betrieb genommen wird.
Helle und freundliche Appartements mit Terrasse oder Balkon: Während eines Tags der offenen Tür waren die Gäste – insgesamt 130 interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vertreterinnen und Vertreter der Fachöffentlichkeit – nicht nur von der Architektur angetan, sondern auch von der Haustechnik: Ein Glasfaseranschluss ermöglicht digitalen Fernseh-, Telefon- und Internetanschluss. Die Haustüre ist mit einer Gegensprechanlage ausgestattet und kann vom Appartement aus geöffnet werden.

Das gesamte Gebäude und der Außenbereich sind konsequent barrierefrei gestaltet. Im Gebäude in der Bahnhofstraße 5a stehen insgesamt 22 Appartements mit 53 beziehungsweise 65 Quadratmetern Wohnfläche zur Verfügung. Die Zwei-Zimmer-Appartements verfügen über eine geräumige Wohnküche mit einer voll ausgestatteten Einbauküche, ein Schlafzimmer, einen Abstellraum und ein geräumiges Badezimmer mit bodengleicher Dusche und erhöhter Toilette.
Ein großer Gemeinschaftsraum mit einer eingebauten Küchenzeile steht allen Bewohnerinnen und Bewohnern zur freien Nutzung zur Verfügung. Neben gemeinschaftlichen Aktivitäten kann der Raum auch für Veranstaltungen im Familien- und Freundeskreis der Bewohnerinnen und Bewohner genutzt werden. Ausreichende Parkmöglichkeiten für die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Besucherinnen und Besucher sowie ein Abstellplatz für Fahrräder und Scooter stehen unmittelbar am Haus zur Verfügung.

Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich die Räumlichkeiten der Diakoniestation Wetter. Bei Bedarf können pflegerische und hauswirtschaftliche Hilfen der Diakoniestation oder jedes anderen ambulanten Hilfs- und Pflegedienstes in Anspruch genommen werden. Weitere Hilfen wie ein Hausnotrufsystem und Essen auf Rädern können individuell in Anspruch genommen werden.
Auch das Umfeld und die mögliche Nutzung des ÖPNV überzeugten die Gäste: Ärztehaus, Apotheke, verschiedene Therapeuten und zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten für die Bedarfe des täglichen Lebens sind barrierefrei zu Fuß erreichbar. Ganz in der Nähe gibt es verschiedene Restaurants, Cafés und Bistros. Vom nahen Bahnhof bestehen gute Zugverbindungen nach Marburg und in Richtung Frankenberg.

Während des Tags der offenen Tür informierten Mitarbeitende über das neugeschaffene Angebot im Netzwerk des St. Elisabeth-Vereins – überwiegend durch die Altenhilfe gGmbH - und führten die Besucherinnen und Besucher durch das Gebäude. Es richtet sich an ältere Menschen, die ihren Alltag noch weitgehend eigenständig gestalten können und auch weiterhin möglichst selbständig leben wollen.

Zudem ist das Angebot eingebunden in die in Wetter bestehende und noch entstehende Infrastruktur der Pflege durch den St. Elisabeth-Verein: Tagespflege, Hausgemeinschaften, Einrichtung für Menschen mit dementieller Erkrankung.
Die Bewohnerinnen und Bewohner des Hauses erhalten individuelle Beratung und Hilfe bei allen relevanten Fragen durch qualifizierte Mitarbeitende. Eine festangestellte Betreuungskraft unterstützt bei der Gestaltung des gemeinschaftlichen Lebens, steht als verlässliche/r Ansprechpartner*in zur Verfügung und hilft bei der Inanspruchnahme weitergehender pflegerischer, hauswirtschaftlicher oder sonstiger Hilfen.

Informationen zum Betreuten Wohnen in Wetters neuer Mitte erhalten Sie unter der Telefonnummer 01754337063 oder der E-Mail-Adresse info-ambulante-altenhilfe@elisabeth-verein.de