Goldenes Kronenkreuz zum Abschied aus der Altenhilfe

Im Juli hieß es Abschied nehmen für Ernst Boltner, dem langjährigen Leiter unserer Altenhilfe.

Ulrich Kling-Böhm, Vorstand des St. Elisabeth-Vereins (2.v.li.), ehrte gemeinsam mit Ulrich Gerhard (li.), dem neuen Leiter der ambulanten Altenhilfe,) Irma und Ernst Boltner für ihr langjähriges Engagement in der Altenhilfe des St. Elisabeth-Vereins.

Nach fast 24 Jahren beim St. Elisabeth-Verein wurde in kleinen Feierstunde noch einmal auf die vielfältigen Verdienste im Bereich der ambulanten und stationären Altenhilfe Bezug genommen wurde. Zahlreiche Weggefährten betonten die innovative Arbeit, durch die aus dem Stammhaus der Altenhilfe in Wetter eine heute vernetzte Altenhilfe an zahlreichen Standorten entstanden ist.

Die Verabschiedung aus dem Berufsleben fand übrigens in der Stiftskirche in Wetter statt. Für Ernst Boltner der absolut passende Ort, denn die Verbindung zur Kirche war immer gegeben und ihm über all die Jahre auch sehr wichtig.

So ist es auch nur folgerichtig, dass es zur Verabschiedung das Goldene Kronenkreuz der Diakonie für Ernst Boltner gab. Pfarrer Ulrich Kling-Böhm, Vorstand des St. Elisabeth-Vereins, unterstrich die besondere diakonische Leistung des Ehepaares Boltner für die Arbeit der Altenhilfe.

Eine Würdigung der Arbeit findet sich auch in dem Beitrag der Oberhessischen Presse: