Familienanaloge Wohngruppen

Familienanaloge Gruppen - traditionell auch Außenwohngruppen (AWG) genannt, sind charakterisiert durch ein sogenanntes Mitwohnkonzept, mit festen Bezugspersonen von denen eine (ggf. mit ihrer eigenen Familie) mit im Haus wohnt. Zum Teil hat die innewohnende Fachkraft einen eigenen Wohnbereich, andere leben mit den Kindern bzw. Jugendlichen in einer Art Wohngemeinschaft. Es handelt sich um eine familienähnliche Lebensform in einem flexiblen, den Bedürfnissen der Gruppenmitglieder anpassungsfähigen System.

Die individuelle Betreuung und Förderung erfolgt auf der Grundlage einer detaillierten Erziehungsplanung, die mit den Beteiligten in der Hilfeplanung abgestimmt wird.

Die Herkunftsfamilie wird so intensiv als möglich einbezogen, zur Aufarbeitung von Vergangenheit und Erarbeitung von zukünftig Möglichem.

Rückführung in die Herkunftsfamilie oder die Verselbständigung bzw., bei Bedarf, Überleitung in eine andere Hilfeform, werden individuell gestaltet.

Zielgruppe

Aufnahme finden normal begabte und lernbehinderte Jungen und Mädchen, die in der Regel eher langfristig außerhalb der Herkunftsfamilie untergebracht werden. Dies sind zumeist Kinder und Jugendliche mit extrem belastenden Familiensituationen und den damit verbundenen Mangelerlebnissen und Fehlentwicklungen. Emotionale Geborgenheit und intensive Förderung sind wichtige Elemente unserer nachholenden Erziehung.

Schwerpunkt der Arbeit

  • Intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und Klärung der Beziehung zu diesen
  • Erlebnispädagogische Angebote
  • Schulische Förderung und Entwicklung einer Schul-/Berufsperspektive
  • Aktive und sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Strukturierter und überschaubarer päd. Alltag

Gesetzliche Grundlage

§ 27 in Verbindung mit §§ 34, 35a, 41 SGB VIII

Unsere Einrichtungen / Region Bad Wildungen

Kontaktpersonen

Judith Prediger

Bereichsleiterin
Familienanaloge Wohngruppen
Region Marburg

Tel.: 06421 1808-56
Fax: 06421 1808-40
j.prediger@elisabeth-verein.de

Melanie Kaminski

Bereichsleiterin AWG Zuckerberg
Projektleitung Kinderwohngruppen mit unterschiedlichen Betreuungsintensitäten

Tel.: 06421 1808-45
Mobil: 015152380626
m.kaminski@elisabeth-verein.de

Thomas Jost

Bereichsleiter stationäre Hilfen

Tel.: 0171 6867160
t.jost@gisa-jugendhilfe.de